Schule in Bewegung

Kinder brauchen Bewegung!

In einer Zeit des gesellschaftlichen Wandels, in der die Kinder immer weniger dazu angehalten werden, ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen, gehört es zunehmend zu den Aufgaben einer Schule, auch ein Ort der Bewegung sein.

Mit dem Prädikat „bewegte Schule“, das auch in unserem Schulprofil ein Hauptthema darstellt, zeigen wir, dass wir den Kindern Möglichkeiten in Bezug auf ihre Bedürfnisse bieten. Dieses zielt nicht nur auf reine körperliche Bewegung, sondern auf Bewegung in allen Lebensbereichen.


Am 09.09.2011 erhielt unsere Waldschule bereits zum zweiten Mal das Zertifikat für hervorragende Leistungen und besonderes Engagement in der Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote! Das Niedersächsische Kultusministerium und der LandesSportBund Niedersachsen e.V. zeichnete die Grundschule Waldschule deshalb zum zweiten Mal als "Sportfreundliche Schule" aus.

 

Die dritte Zertifizierung zur sportfreundlichen Schule erlangte unsere Waldschule im Jahr 2014. Das Zertifikat wurde im Dezember 2014 im Rahmen einer sportlichen Weihnachtfeier übergeben (siehe Sportveranstaltungen vom 19.12.14).

Auch im Unterricht werden immer wieder Bewegungsspiele angeboten, um die Konzentrationsfähigkeit zu erfrischen und dem natürlichen Bewegungsdrang entgegen zu kommen.

 


Frühsport

Um fit und wach in den Schultag zu starten, findet an der Waldschule bereits seit 2002 Frühsport statt.
Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Schultaschen in die Klassen gebracht haben, versammeln sie sich auf dem Schulhof. Die Musik startet nach dem akustischen Signal gegen 7.55 Uhr und alle Schülerinnen und Schüler bewegen sich zu dem aktuellen Lied. Die Bewegungen werden von der Sportlehrkraft auf dem Balkon vorgemacht. Die meisten Kinder nehmen mit Spaß und Elan am Frühsport teil und viele beherrschen die neue Choreografie schnell. Neuerdings können sich daher auch wieder Schülerinnen und Schüler in Listen eintragen, um auf dem Balkon vorzutanzen.

 


Sportunterricht
Jede Klasse erhält zwei Stunden konventionellen Sportunterricht in der Woche, der vorwiegend in Doppelstunden auf der Außensportanlage oder in der Sporthalle durchgeführt wird.

 


Schwimmunterricht

Alle dritten Klassen erhalten ein Jahr lang Schwimmunterricht. Die meisten Kinder schließen ihn mit dem Erwerb des Deutschen Jugendschwimmabzeiches (Silber) ab. Seit dem Brand des städtischen Hallenbades findet kein Schwimmunterricht mehr statt. Den Schülerinnen und Schüler wird stattdessen Sportunterricht erteilt bis sich eine Lösung gefunden hat.

 


Pausenhofaktivitäten

Die Schule hat ein Sortiment an Stelzen, Basketballkörben, Badmintonschlägern, Pedalos, Gummitwist, Tischtennisschlägern, Unihockeyschlägern, Softbällen, Steckenpferden und Reifen zusammengestellt. In den beiden großen Pausen haben die Kinder die Möglichkeit, die Spielgeräte auszuleihen, um sich so spielerisch zu entspannen. Wechselnde Dienste der verschiedenen Klassen organisieren die Ausleihe und stärken so das Organisationsgeschick und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder.

 


Sportarbeitsgemeinschaften:

- unterschiedliche Ballspiele - Eingelagert in den Unterricht sind wechselnde Sportarbeitsgemein-schaften in den Sportarten Handball, Fußball, Tennis, Korbball und allgemeine Ballspiele.

 

 

Bundesjugendspiele

Kurz vor den Sommerferien finden die Bundesjugendspiele statt. Die Schüler absolvieren einen Dreikampf und einen 800m Lauf. Als Abschluss führen die 3. und 4. Klassen eine Pendelstaffel durch. Die Siegerehrung findet immer am darauffolgenden Tag nach der großen Pause mit Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden statt.

 

 

Schulübergreifende Wettkämpfe und Vergleiche

Fußball
Fußballturniere als Rasenturnier im Sommer und Hallenturnier im Winter gehören zur Tradition der Nordhorner Grundschulen. Nach Vorbereitungstraining durch engagierte Väter und durch verantwortliche Aufsicht der Lehrer hat die Waldschule sehr gute Erfolge erzielt, so z.B.
- im Sommer: Johann-Nyhuis-Cup 2. Platz 2007
- im Winter: Reinhold-Volken-Cup 1. Platz 2008

 

Handball

Teilnahme am jährlichen Handballturnier auf Grafschafter Ebene

 

Leichtathletik

Jährlich im März organisiert der Sportverein LC Nordhorn einen leichtathletischen Wettkampf der Nordhorner Grundschulen, an dem die Waldschule regelmäßig beteiligt ist. Der Wettkampf besteht aus einem Dreikampf und einer Biathlonstaffel (im Sommer zusätzlich: :.000 m-Lauf). Der Vergleichskampf ist ein Beispiel für die Kooperation zwischen Schule und Verein, denn es kommen vielfach Schülerinnen und Schüler auf diesem Wege zur Leichtathletik. Auch bei diesen Vergleichen war die Waldschule häufig erfolgreich.
Erstmals veranstaltete der LCN auch im Sommer einen solchen Vergleichskampf auf der Außensportanlage der Deegfeldschule. Auch hier belegte unsere Schule den 1. Platz.

 


Nordhorner Stadtlauf ( 2000m Lauf )

Die Nordhorner Meile ist eine städtische Langlaufveranstaltung mit internationaler Beteiligung, bei der jährlich in unterschiedlichen Altersklassen Läufe über unterschiedliche Distanzen abgewickelt werden, u.a. auch ein Schülerlauf über 2.000 m. In jedem Jahr ist die Walschule mit 60 - 80 Schülerinnen und Schülern beteiligt. 2011 wurden wir 1. Gesamtsieger aller teilnehmenden Schulen und Vereinsmannschaften.



Bewegter Unterricht

Bewegung als grundsätzliches Element des Unterrichts z. B.:
• Arbeit im Anfangsunterricht mit dem beweglichen Alphabet sowie mit Buchstabenkarten und –decken.
• Schulung von Koordination und Feinmotorik mit Hilfe kleiner Tastsäckchen mit Gegenständen für die jeweiligen Buchstaben
• Spielerische Einführung von Wortarten mit dem „Bauernhof“.
- Wortsymbole unterstützen das Verständnis von Bedeutung und Funktion der Wortarten.
• Handlungsorientierte Satzzerlegung und Bestimmung einzelner Satzglieder durch Schreiben, Zerschneiden und
Legen neuer Sätze und die Arbeit am Satzstern.
• Arbeit im Schulkindergarten mit pränumerischem Material zur Entwicklung des Zahlenverständnisses.
• Handelnder Umgang mit Zahlen: Vom Greifen zum Be-greifen zur Bildung von Begriffen.
• Arbeit mit physikalischem und chemischem Versuchsmaterial im Sachunterricht.
• Bewegung durch Zuordnung von Bild- und Wortmaterial im Sexualunterricht.
• Werkunterricht / Arbeitsgemeinschafte

 

 

Bewegter Musikunterricht

Bewegungslieder, Bewegungsspiele, Musizieren auf verschiedenen Instrumenten sowie auf den Orff`schen Melodie- und Rhythmusin-strumenten. Beispiele:
a) Begrüßung des Frühlings durch einen Frühlingstanz
b) Begleitung eines Ausschnitts von Haydns „Uhrensinfonie“
Durch Orff`sche Instrumente Umsetzung des
Uhrenrhythmus in Musik und Bewegung.
c) Erfindung eines eigenen „Klassenzimmer-Raps“ in Wort und
Bewegung nach Kästners „Fliegendem Klassenzimmer“.
d) Tanzen des türkischen Poptanzes „Hadi bakalim"

 


Bewegter Englischunterricht

Ganzheitliche, handlungsorientierte und bewegungsorientierte Gestaltung ist Grundelement des Englischunterrichts. Hier dienen besonders musische Aktivitäten wie songs, chants, poems, games, dances, sketches und mimes als wichtige Mittel zum Erwerb und zur Anwendung sprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten.
Beispiele:
a) Song „Head and shoulders“ zur Benennung der Körperteile
b) Kinderspiel „Simon Says“ als schnelles Reaktionsspiel
c) Erlernen des poems „Teddy bear, teddy bear turn around –
Teddy bear touch the ground” durch Seil springen auf dem Schulhof
d) Kreistanz „Shake that tree“ als Tanz in unterschiedlichen
Formationen

 

 

Unterrichtsgänge/ Klassenveranstaltungen

a) Unterrichtsgänge zur Post und zur Feuerwehr (alle dritte Klassen)
b) Nachwächterrundgang in Bad Bentheim unter Beteiligung von Eltern (vierte Klassen)
c) Schlittschuh laufen in der Eissporthalle (3. und 4. Schuljahr)
d) Wanderschulfahrt der vierten Klassen
e) Einschulungsveranstaltungen im Konzert- und Theatersaal mit Musik- , Tanz- und Sportvorführungen unterschiedlichster Art 

Zertifikat.pdf
PDF-Dokument [215.2 KB]