Schulveranstaltungen

 

 

Rosenmontag, 27.2.2017

 

Die Waldschule war außer Rand und Band! Alle Klassen waren wunderbar geschmückt, in den ersten Klassen gab es unterschiedliche Angebote, die zweiten Klassen bauten Gemüseraketen, die dritten Klassen eroberten die Mensa und in den vierten Klassen wurde viel gespielt. Herrlich, wenn mal alles ein wenig anders ist! Außerdem gab es noch eine große Polonaise mit der ganzen Schule! Ein toller, jecker Tag an der Waldschule, wie man hier sehen kann:

"Spot the Dog" 18.2.2016

 

Am 18.2.2016 war es nach zwei Jahren endlich soweit: Das White Horse Theater besuchte unsere Dritt- und Viertklässler. Samantha Amery und Joseph Philpotts entführten die Kinder in eine Theaterwelt auf Englisch und spielten uns gekonnt sowie altersgerecht das Stück "Spot the Dog" vor. Die Kinder sowieso eine Lehrerin wurden aktiv in das Spiel miteingebunden, welches für viel Erheiterung sorgte. Sicherlich wird diese Darbietung als wunderbares Erlebnis in Erinnerung bleiben und kann von unserer Schule aus nur weiterempfohlen werden.

Lese-Regatta 2015

 

Die Nordhorner "Lese-Regatta" ist ein städtischer Vorlesewettbewerb für die dritten Grundschulklassen, der in diesem Jahr zum 10. Mal stattfindet. Im Vorfeld ermittelt jede dritte Klasse ihre beiden besten Leser. So treten sechs Klassensieger gegeneinander an.

In diesem Schuljahr fand der Wettbewerb um den Schulsieger der Waldschule am 20. März 2015 in der Zeit von 8.00 – 9.30 Uhr statt. Teilgenommen haben aus der 3a Friedrich und Richard, aus der 3b Madleen und Max und aus der 3c Amelie und Nils.

 

Die diesjährige Jury, bestehend aus Frau Hagels, Frau Michaelis und Frau Klemp, hatten eine Liste mit verschiedenen Kriterien vorliegen, anhand derer sie die Leseleistung der Drittklässler bewerteten.

Zunächst durfte jedes Kind einen Text vorlesen, den es selbst mitgebracht und geübt hatte.

Die zweite Runde fiel entscheidend komplizierter aus: Nun mussten sich die Wettstreiter mit einem Buch auseinander setzen, das sie noch nie zuvor gesehen hatten. In der ausgewählten Geschichte ging es um Emma und Tobi, die in den Ferien nach Beekbüll zu ihrer Großtante an die Nordsee reisten. Ein leerstehendes Haus, seltsame Geschichten dazu und das Gerücht, dass es dort spukt... Spannend!!!

Einig war sich die Jury darin, dass jedes der Kinder eine ganz tolle Leistung vollbracht hatte.

Am Ende landete Richard Weinschenk (Kl. 3a) auf dem Siegertreppchen der Waldschule.

 

 

Jedes Jahr treffen sich dann die SchulsiegerInnen der Nordhorner Grund- und Förderschulen zu einem Lesewettbewerb in der Euregio- Bücherei, um den/die StadtsiegerIn zu ermitteln. In diesem Jahr fand der Wettbewerb am Freitag, 29. Mai 2015 statt.

Auch hier wird zuerst ein geübter Text vorgelesen, danach ein unbekannter Fremdtext. In diesem Jahr wurde als Fremdtext ein lustiges Abenteuer von dem „Sams“- Erfinder und berühmten Autor Paul Maar ausgewählt: Der Galimat und ich. Der Text war nicht ganz einfach zu lesen, da auch „Wortmonster“ (z. B. „entmaterialisieren“) darin vorkamen.

Insgesamt erreichten die VorleserInnen ein hohes Niveau, die Jury hatte es sehr schwer, eine/n SiegerIn zu bestimmen.

 

Wir haben bei der Ermittlung des Stadtsiegers dank Richard Weinschenk einen tollen dritten Platz erreichen dürfen und freuen uns sehr über das gute Ergebnis.

 

Der Fachbereich Deutsch

A. Kolde / G. Eppinger

 

Känguru 2015

 

Die Grundschule Waldschule nimmt schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich an einem mathematischen Wettbewerb teil, der sich Känguru der Mathematik nennt.

 

Känguru der Mathematik – das ist

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich – in diesem Jahr am 19. März – in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfand und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
  • ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11-13 zu lösen sind
  • Im Schuljahr 2014/2015 haben wir 28 Kinder in Absprache mit ihren Fachlehrerinnen für die Teilnahme gemeldet.

 

Wir freuen uns in diesem Jahr wieder über tolle Erfolge, auf die wir sehr stolz sind:

 

  • mehr als 70% der Ergebnisse liegen wieder über dem Bundesdurchschnitt
  • Phileas (3c) freute sich als Schulsieger über einen starken zweiten Preis
  • Jolien (3b) wurden mit einem sehr schönen dritten Preis belohnt
  • Ben (4b), der im letzten Jahr schon einen tollen zweiten Preis erreichte, konnte sich in diesem Jahr über ein T-Shirt für den weitesten „Känguru-Sprung“ der Schule freuen. Das ist die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten.

 

Wir freuen uns schon auf den Wettbewerb im nächsten Frühjahr und wünschen

unseren Schülern und Schülerinnen viel Spaß bei der Vorbereitung.

 

Der Fachbereich Mathematik

A. Ranter-Pötter

 

Lesenacht der 3. Klassen

Nach einer abwechslungsreichen Woche freuten sich die Kinder der 3. Klassen am Freitag, den 31.5.2013, noch auf ein ganzes besonderes Erlebnis: die Lesenacht mit Übernachtung in der Schule! Nach dem Abendessen trafen wir uns in den Klassenräumen, um zunächst die Nachtlager aufzubauen. Nach einem gemeinsamen Beginn, dem Vorlesen durfte jeder selbst entscheiden, was er gerne machen wollte.

 

Einige Kinder entschieden sich auf dem Schulhof zu spielen, andere schlossen sich der Nachtwanderung an und einige Kinder lasen ihre Bücher. Gegen 23 Uhr kuschelten sich dann alle in ihre Schlafsäcke und durften mit ihrer Taschenlampe lesen. Einige Kinder nutzen diese Zeit noch bis etwa 1 Uhr!

 

Die meisten Kinder mussten am nächsten Morgen aus einem tiefen Schlag geweckt werden, sie ließen sich auch nicht von schon aufräumenden oder wachen Kindern beim Schlafen stören. Nachdem alle wach waren, wurden alle Sache eingeräumt und der Klassenraum für das gemeinsame Frühstück vorbereitet. Gesättigt und zufrieden gingen im Anschluss alle nach Hause. Uns Lehrern hat besonders gefallen, dass es keinen Streit, sondern viel gemeinsames Spiel gab. So freuen wir uns auf unsere gemeinsame Klassenfahrt im August.

"Nordhorner Lese-Regatta"

 

Die Nordhorner "Lese-Regatta" ist ein städtischer Vorlesewettbewerb für die dritten Grundschulklassen. Im Vorfeld ermittelten die dritten Klassen ihre beiden Klassensieger. Am 11.03.2013 nahmen aus der 3a Chiara und Linn, aus der 3b Lars und Xenia und aus der 3c Leonie und Joost an dem Wettbewerb um den Schulsieger der Waldschule teil. Die drei Jurorinnen bewerteten die Lesetechnik, die Textgestaltung und das Textverständnis der geübten Texte sowie der Fremdtexte.

All unsere Vorleser-Kinder gaben sich sehr große Mühe! Sie lasen bekannte Passagen aus Büchern von Astrid Lindgren vor oder überraschten die Zuhörer mit unbekannten Textstellen aus neueren Kinderbüchern. Am Ende wurde Linn aus der Klasse 3a als Schulsiegerin ermittelt. Wir gratulieren Linn ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

 

 

Nordhorner Leseregatta 2013 - Weiter geht`s...


Jedes Jahr treffen sich die SchulsiegerInnen der Nordhorner Grund- und Förderschulen zu einem Lesewettbewerb in der Euregio- Bücherei. Teilnehmen können die 3. Klässler. Zuerst wird ein geübter Text vorgelesen, danach ein Fremdtext. Das fremde Buch handelte in diesem Jahr von der Reise einer Familie nach Tirol  in die Kitzbüheler Alpen. Der Text war richtig schwer, neben englischen Ausdrücken (Lunchpaket usw.) kamen auch Wortmonster darin vor (z.B. Kitzbüheler Alpen).

 

Insgesamt erreichten die VorleserInnen ein hohes Niveau, die Jury hatte es sehr schwer, eine Siegerin zu bestimmen.

Geschafft hat es Linn Wollschläger aus der Klasse 3a von Frau Eppinger. Auch ihr ist es zu verdanken, dass die Grundschule Waldschule wieder eine Stadtsiegerin stellen kann!